Damenschlittschuhe

Mit Stil und Geschmack

Mit den Schlittschuheen übers Eis zu gleiten macht Groß und Klein jede Menge Spaß. Manche Läufer(innen) haben schon ihre eigenen Schlittschuhe, manche leihen sich vor dem Fahrvergnügen Ihre Schlittschuhe beim Schlittschuhverleih aus. Es gibt nicht nur Schlittschuhe, sondern es wird unterschieden zwischen den einzelnen Sportarten die das Schlittschuhlaufen hervorgebracht hat .

Sie haben alle unterschiedliche Kufenlängen und einen unterschiedlichen Schliff. Bei den Kunstlaufschlittschuhen ist der Unterschied zwischen Damenschlittschuhen und Herrenschlittschuhen meist durch die Farben schwarz und weiß (es gibt sie auch in Rosé und Beige) deutlich sichtbar.

Bei den Hartschalenschlittschuhen ist die Farbgebung weniger eindeutig geschlechtsspezifisch, hier gibt es kunterbunte Modelle und jeder Mann oder Frau kann ganz frei nach seinem eigenen Farbgeschmack entscheiden. Ein weiterer Unterschied liegt da natürlich auch in den Größen, denn Herrenschlittschuhe sind definitiv um einiges größer als die Damenschlittschuhe.

Auch sind Damenschlittschuhe schmaler geschnitten als die Herrenschlittschuhe, da man davon ausgeht, dass die Männer/Herren insgesamt kräftigere Füße haben als die Damen/Frauen. Aber auch die anderen Schlittschuharten sind definiert in Damenschlittschuhe und Herrenschlittschuhe, wobei auch hier der Unterschied wieder in der Größe und der Breite - was sich auch auf die Schaftweite auswirkt - besteht.

Eines ist allerdings klar, die Zeit, in der die Frau sich Eisbeine unter die Stiefeletten schnürte, sind eindeutig vorbei. Der Damenschlittschuh von heute ist bis ins letzte ausgereift und verspricht höchst mögliche Sicherheit, viel Freude und das absolute Fahrvergnügen - so man es denn kann - auf dem Eis.