Sie sind hier: Skischuhe » Zubehör » Skischuhheizung

Skischuhheizung für Skischuhe - Snowboardschuhe

Pistenspaß mit einer Skischuh Heizung

Viele Menschen fahren sehr gerne Ski oder Snowboard - aber nur die wenigsten haben dabei kein Problem mit kalten Füßen. Dies mag von einigen Hartgesottenen als Anstellerei abgetan werden. Fakt ist jedoch, dass kalte Füße sehr unangenehm sein können. In der Folge leiden dann nicht nur der Spaß am Skifahren und die Konzentration während der Fahrt, was das Risiko von Unfällen erhöhen kann.

Den Komfort genießen

Die Gesundheit wird auch auf direkterem Weg beeinflusst, da kalte Füße das Immunsystem schwächen, so dass sich der Organismus schlechter gegen Krankheiten wehren kann und das Risiko von Infektionen zunimmt. Zudem sind bei längeren Skiausflügen zumindest leichtere Erfrierungen an den Zehen durchaus nicht selten. Erfrierungen sind nicht nur schmerzhaft, durch die Gewebeschäden können die Zehennägel ausfallen, im Extremfall droht sogar eine Amputation der Zehen. Auch wenn dieser Fall bei normalen Skiausflügen nur äußerst selten vorkommen dürfte, kann eine Skischuhheizung den Komfort beim Skifahren deutlich verbessern.

Außerdem trocknen die Skischuhe besonders bei der kalten und feuchten Witterung in Skigebieten sehr schlecht, so dass bereits das Anziehen unangenehm sein kann. Auch in diesem Fall kann eine Skischuhheizung helfen.

Skischuhheizungen gibt es sowohl in einigen Skischuhmodellen eingebaut, als auch separat zum Nachrüsten anderer Modelle. Die Skischuhheizung wird über einen am Skischuh oder Snowboardschuh befestigten Akku versorgt. Um den Skitag unbeschwert genießen zu können, sind Akkus gefragt die ohne Probleme die gewünschte Temperatur den ganzen Tag aufrecht erhalten können. Der Akku einer Skischuhheizung sollte neben einer langen Haltbarkeit ebenso schnell wieder voll funktionstüchtig aufgeladen werden können.