Sie sind hier: Skischuhe » Zubehör » Skiwachs » Snowboardwachs

Snowboardwachs

Die richtige Vorbereitung auf die Wintersaison

Wenn die Tage kürzer werden und die Temperatur fällt, ist es bald Zeit für die neue Wintersportsaison. Aber ganz gleich, welche Sportart man ausübt; auf die richtige Vorbereitung kommt es an. Das Equipment muss überprüft und gegebenenfalls erneuert werden, ebenso wie die Bekleidung und das Zubehör. Wer beispielsweise als Skifahrer oder Snowboarder das erste Mal wieder auf die Piste will, muss unter anderem auch das richtige Wachs für seine Bretter im Gepäck haben.

Gleitfähigkeit = Spaß auf der Piste

So oder so ähnlich könnte man die Wichtigkeit des Wachsens zusammenfassen. Denn nur dann, wenn das Snowboard mit dem richtigen Wachs behandelt wurde, ist eine gute Gleitfähigkeit im Schnee gegeben. Da es je nach Temperatur und Luftfeuchtigkeit verschiedene Arten von Schnee gibt, sind im Handel auch unterschiedliche Arten von Wachsen erhältlich. Für welches man sich entscheidet, hängt davon ab, unter welchen äußeren Bedingungen man den Sport ausüben wird. Hier ist es von Vorteil, sich im Voraus über die Wetter- und Schneebedingungen im Urlaubs- oder Wettkampfort zu informieren.

Richtig wachsen und abziehen

Nach der Auswahl der richtigen Wachsart kommt es auch darauf an, dass dies richtig aufgetragen und abgezogen wird. In vielen Fällen wird das Wachs heiß aufgetragen und später, wenn es ausgekühlt ist, wieder abgezogen. Hierfür werden im Handel spezielle Abzieher angeboten, die ein gleichmäßiges Entfernen der Wachsschicht ermöglichen. Bleiben Rückstände auf dem Brett, bremsen diese die Fahrt ab und können den Spaß im Schnee deutlich trüben.